Category Archives: Journalismus

Leuchtturm: „The scariest thing about Brussels is our reaction to it.“

Simon Jenkins,  Kolumnist des Guardian und der Huffington Post, hat den wütenden Artikel geschrieben, den ich selber gerne geschrieben hätte: „The scariest thing about Brussels is our reaction to it.“ Dazu ein Untertitel: „Paranoid politicians, sensational journalists – the Isis … Continue reading

Posted in Europa, Freiheit, Gewalt, Internationale Politik, Islam, Journalismus, Krieg, Naher Osten, Terrorismus | Leave a comment

Anti-Griechenland Propaganda oder Eine Art Selbstversuch.

Mit der Griechenlandkrise habe ich mich bis vor Kurzem wenig beschäftigt. Das heisst, ich habe wie die meisten Info-Konsumenten (inklusive mein berufliches und privates Umfeld) meist nur die Schlagzeilen der deutschsprachigen Mainstreammedien (inkl. Schweiz) wahrgenommen: die Titel und, wenn der … Continue reading

Posted in Banken, Deutschland, EU, Europa, Finanzkrise, Internationale Politik, Journalismus, Kapitalismus, Wirtschaftskrise | Leave a comment

The War Party

Ich empfehle dringend, salon.com zu lesen, ein US-linkes, häufig sehr politisches Online-Magazin. Die Redaktion geht offenbar davon aus – und ihre Clicks mögen das bestätigen, dass wir auch gerne über Sex lesen. Aber eben: immer wieder exzellente Politstories. Aktuell ein … Continue reading

Posted in das Böse, Folter, Internationale Politik, Journalismus, Krieg, Leuchtturm, Neue Weltordnung, USA | Leave a comment

Leuchtturm 14: SRF „Die Natur der Schweizer“

Fernsehen – Journalismus – at its best. Hintergründe, Zusammenhänge, aufwändige, sorgfältige Produktion. Andreas Mosers „Netz Natur“ ist seit 20 Jahren ein Leuchtturm nicht des Schweizer Fernsehens, sondern weit darüber hinaus. Die Sendung vom Mittwoch „Die Natur der Schweizer“ ist aber … Continue reading

Posted in Geschichte, Journalismus, Kultur, Landwirtschaft, Leuchtturm, Medien, Mythos, Politik Schweiz, Schweiz, Schweizer Geschichte | Leave a comment

Online-Journalismus: aufregend, zukunftsträchtig, relevant.

(Danke, André Marty für den Tipp):Aufregender Journalismus. Neue Formen Online sind extrem spannend: interaktiv, multimedial, ausfürhlich, relevant. Eine Lektion für all die Ewiggestrigen, die sich erferchen Online-Journalismus als minderwertig abzutun, nur um sich nicht endlich für einn Journalismus zu öffnen, … Continue reading

Posted in Journalismus, Medien | Leave a comment

Leuchtturm 2: Juli Zeh’s Optimismus

Herausragend, intelligent, gar originell und gutgeschrieben sollen sie sein – die Leuchttürme, die ich mir vorgenommen habe, hier in Contextlink zu veröffentlichen. (Zuletzt „Vor-Weihnachtsgeschichte“).Heute lese ich mit grossem Genuss den Artikel „Lassen Sie uns lesen, schreiben und politisch sein“ der … Continue reading

Posted in Journalismus, Leuchtturm | Leave a comment

Vom Versuch der Journalisten, über sich selbst im Krieg zu schreiben.

Bild: Screenshot Privatvideo: Kaffeeklatsch Ramush Haradinaj (UCK-Kommandant, später Ministerpräsident Kosova) mit Contextlink-Müller; Glocane/Kosova 2000) Ich lese Carolin Emckes „Von den Kriegen. Briefe an Freunde„. Sie tut das, was Journalisten immer wieder versuchen, und woran ich mir schon oft die Zähne … Continue reading

Posted in Journalismus, Krieg | 1 Comment

Doping: Mitschuld der Sportjournalisten

Die internationale Sport (-Funktionärs-) Welt vollbringt zur Zeit wahre Höchstleistungen: Im Kommunikationsbereich. Täglich kommen neue Doping-„Skandale“ ans Licht, die eigentlich nur das bestätigen, was inzwischen alle wissen: Solch sportliche Extremleistungen, wie wir sie im Radsport, der Leichtathletik und in vielen … Continue reading

Posted in Doping, Journalismus, Sport | Leave a comment

Frank Schirrmacher. Journalismus vom Feinsten.

Schon wieder ein Artikel von Frank Schirrmacher in der FAZ, der mir sehr gefällt: „George W. Bush: Nehmen Sie die embryonale Stellung ein!“ (siehe nächster Post gleich oben dran). Böse, präzis, gut geschrieben wie schon der Artikel „Mehr als eine … Continue reading

Posted in Journalismus | Leave a comment

Agglotrottel als Objekt der Begierde

Es gibt ihn noch, den guten Journalismus. Sogar im eigenen Haus. Tut gut.Der Artikel von Philipp Löpfe auf baz.online ist eine Perle in Sachen Relevanz und flotter Schreibe im besten Sinn.Sehr lesenswert: „Wenn für Grosskapitalisten Kleingeld zählt“.

Posted in Finanzkrise, Journalismus | Leave a comment