Warum retten wir nicht unsere Erde

Der Wahnsinn der Finanzkrise oder vielmehr der Wahnsinn der Milliarden-teuren Rettungsaktionen wird erst deutlich, wenn wir sie in Relation setzen: Zur Hungerkrise, wie im Artikel weiter untern, oder zum Klima. Diesen Aspekt beleuchtet jetzt ein Hintergrund-Bericht in der Süddeutschen Zeitung: „Warum retten wir nicht unsere Erde?“

Der Autor bezieht sich im wesentlichen auf die Berechnungen zur ökonomischen Auswirkung der Klimaproblematik der amerikanischen Organisation Global Footprint Network.

Global Footprint hat berechnet, dass die Menschheit schon seit Mitte der achtziger Jahre ökologisch auf Pump lebt – sie verbraucht mehr Ressourcen, als die Erde regenerieren kann. Das Footprint Network errechnet jedes Jahr den World Overshoot Day, den Tag also, an dem wir als Ressourcenschuldner des Planeten einmal mehr Kredit aufnehmen. Dieses Jahr war’s der 23. September, wir sind also längst wieder im roten Bereich und haben unser Konto schon jetzt um 30 Prozent überzogen.

This entry was posted in Klima, Umwelt. Bookmark the permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.